Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Patienteninformation

Die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie am Universitätsklinikum Leipzig baut auf eine sehr lange Tradition der Versorgung von Hauterkrankungen seit 110 Jahren auf.

Damals

Plus Symbol Hautklinik in der Liebigstraße (bis 2005) Mitte des 19. Jahrhunderts enwickelte sich diese Einrichtung mit vollem Oridinat. Zu dieser Zeit wurden überwiegend Tuberkulose, Tumore und Geschlechtskrankheiten versorgt und behandelt. In der Zeit von 1931 bis 2005 war die Klinik im Gebäude der Liebigstraße untergebracht und verfügte zeitweise über mehr als 400 Betten. Seit dem Umzug in das neue Klinikgebäude 2005 stehen unseren Patienten 50 vollstationäre Betten zur Verfügung.

Heute

Hausansicht der Hautklinik in der Philipp-Rosenthal-Straße 23 Plus Symbol Hautklinik in der Philipp-Rosenthal-Straße 23 Die Klinik bietet eine breite Palette aller modernen Therapieverfahren und verfügt zudem über eine sehr starke klinische Forschungseinheit. Auch an Lehre und Forschung ist die Klinik umfassend beteiligt. Die Ausbildung von Studenten in Vorlesungen, Kursen, dem Problem-orientierten Lernen (POL) sowie im Rahmen des Praktischen Jahres wird in jedem Semester durchgeführt. Die Klinik führt eine Allgemeine Ambulanz und zahlreiche Spezialsprechstunden. Die stationäre Seite der Klinik ist in 2 Stationen, HAU-1 und HAU-2, mit 30 und 20 Betten gegliedert.

 
Letzte Änderung: 26.04.2016, 13:57 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie