Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Antikörpertherapie mit einem Interleukin-17 Antikörper bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte in Kombination mit einer Lifestyle-Beratung

Antikörpertherapie mit einem Interleukin-17 Antikörper bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte in Kombination mit einer Lifestyle-Beratung.

Details zur Studie

Diese Studie bietet eine Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit moderater bis schwerer Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) und gleichzeitigem metabolischem Syndrom. Jeder Patient wird mit einem bereits zugelassenen Interleukin-17 Antikörper behandelt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit an einer Lifestyle-Beratung teilzunehmen.

Patienten, die bereits eine Therapie mit einem Interleukin-17 oder Interleukin-17 Rezeptor Antikörper erhalten haben, können an dieser Studie nicht teilnehmen. Andere Systemtherapien sowie eine Licht-Therapie sind möglich.

Sie werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! 

Zielgruppe
Erkrankung Mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte und metabolischen Syndrom
Alter ab 18 Jahre
Studienstart vorraussichtlich Auguast 2018

Kontakt

Klinische Forschungseinheit (KFE)
Philipp-Rosenthal-Straße 23
04103 Leipzig
Telefon (mit Sprachbox) +49(341)97-18750
Telefax +49(341)97-18759
Email hau-kfe@medizin.uni-leipzig.de
 
Letzte Änderung: 16.05.2018, 13:39 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie