Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Studie für Patienten mit Melanom sowie Lymphknoten- oder Hautmetastasen zur intraläsionalen Injektionstherapie und nachfolgender Operation

Details zur Studie

Diese Phase III Studie bietet eine Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit einem gut operablem Melanom im Stadium IIIB oder IIIC mit Lymphknoten- und/ oder Hautmetastasen. Im Rahmen der Studie erhält eine Hälfte der Patienten in die bestehenden Lymphknoten- oder Hautmetastasen wöchentliche Injektionen mit einem neuartigen konjugierten Antikörper für einen Zeitraum von maximal 4 Wochen und anschließend eine operative Entfernung der Herde. Ein anderer Teil der Patienten erhält ausschließlich die Operation.

Sie werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Zielgruppe
Erkrankung Patienten mit  vollständig resezierbarem Melanom im Stadium IIIB-IIIC und Lymphknoten und/ oder kutanen/ subkutanen Metastasen für eine intraläsionale Therapie
Alter ≥ 18 Jahre
Studientyp Phase III, randomisiert, unverblindet
Studienstart voraussichtlich September 2016
Eudra-CT 2015-002549-72

Kontakt

Klinische Forschungseinheit (KFE)
Philipp-Rosenthal-Straße 23
04103 Leipzig
Telefon (mit Sprachbox) +49(341)97-18750
Telefax +49(341)97-18759
Email hau-kfe@medizin.uni-leipzig.de
 
Letzte Änderung: 23.09.2016, 08:59 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie