Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Therapie und Diagnostik

OP
Histologie
Fluoreszenzdiagnostik und photodynamische Therapie (PDT)
Laser
Melanomnachsorge
Tumorsprechstunde
OP-Sprechstunde
Transplantierten und Lymphom-Sprechstunde
Psycho-Onkologie

OP

In unseren modernsten Operationssälen erfolgen täglich zahlreiche Entfernungen von Hauttumoren mittels der gewebeschonenden „mikrographisch kontrollierten Chirurgie“, plastisch-ästhetische Rekonstruktionen der Haut nach vollständiger Tumorentfernung und Lymphknoten-Entfernungen, z.B. „Wächterlymphknoten-Exzision“. Die meisten Operationen werden in der patientenfreundlichen Tumeszenz-Lokalanästhesie und nicht in Vollnarkose durchgeführt.

Histologie

Unmittelbar dem OP benachbart findet die Aufarbeitung des entnommenen Gewebes statt, um durch kurze Wege eine rasche Diagnostik zu gewährleisten. Die enge Verzahnung mit dem Gewebelabor ermöglicht unseren Histologen eine Schnellschnittdiagnostik, um ggf. Operation und plastische Defektdeckung an einem Tag abzuschließen.

Fluoreszenzdiagnostik und photodynamische Therapie (PDT)

Bei bestimmten Basalzellkarzinomen kann die innovative Fluoreszenzdiagnostik helfen die Tumorgrenzen besser zu erfassen, um den Tumor vollständig und gewebeschonend in einer OP-Sitzung zu entfernen. Bei speziellen Hautkrebsarten kann zur Tumorentfernung ohne Skalpell auch die PDT eingesetzt werden.

Laser

Bei bestimmten epithelialen Tumoren und aktinischen Präkanzerosen ist eine Therapie mittels CO2- oder Erbium-YAG-Laser möglich.

Melanomnachsorge

In unserer Tumorsprechstunde betreuen wir in enger Kooperation mit den niedergelassenen Dermatologen, Radiologen und den Vertretern des Tumorzentrums Leipzig Risikopatienten nach Entfernung von malignen Melanomen. Unsere Leistungen umfassen die Haut- und Lymphknotensonographie, Dermatoskopie und ggf. die Veranlassung ergänzender apparativer Diagnostik. Wir bieten die Teilnahme an klinischen Studien an und koordinieren patientenorientiert und stadiengerecht die Einleitung-, bzw. Fortführung von Immun- oder Chemotherapien.

Tumorsprechstunde

Auch Patienten mit anderen Hauttumoren können in unserer Tumorsprechstunde vorgestellt werden. Wir führen eine Klinische Untersuchung durch, bieten die computergestützte Pigmentmalanalyse an und veranlassen ggf. zeitnah eine diagnostische Klärung mittels Biopsie, ambulante oder stationäre Therapie.

Dermatochirurgie-Zentrum

Patienten mit Hauttumoren können auch direkt bei unseren Operateuren vorgestellt werden, um so eine individuell abgestimmte operative Therapie patientenfreundlich planen zu können.

Transplantierten und Lymphom-Sprechstunde

Weil Menschen nach Organ- oder Stammzelltransplantation ein erhöhtes Risiko für Hauttumoren besitzen und die Betreuung sowie Therapieplanung besonderer Erfahrung bedarf, haben wir diese Spezialsprechstunde eingerichtet. Bei Patienten mit Abstoßungsreaktionen und kutanen Lymphomen sind die Extracorporale Photophorese (ECP) und UVA1-Therapie integrale Bestandteile unseres therapeutischen Spektrums.

Psycho-Onkologie

(Liäsondienst)

Neben der optimalen medizinischen Behandlung von Hauttumoren nehmen wir auch die Ängste und Sorgen unserer Patienten und deren Angehörigen nach der Diagnose „Hautkrebs“ ernst und bieten ihnen deshalb eine gezielte psychologische Unterstützung an.

Zu den gezielten psychologischen Maßnahmen gehören Gesprächsangebote zur Verarbeitung und Bewältigung der Diagnose. Die Patienten haben die Möglichkeit über ihre Ängste zu sprechen, um sie reduzieren zu können. Fragen der Lebensqualität stehen ebenso im Vordergrund wie das Leben mit der Erkrankung. Wertvoll sind unter anderem auch Entspannungstechniken, die den Patienten helfen wieder mehr innere Ruhe zu finden.

 
Letzte Änderung: 14.04.2015, 09:55 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie